Am 8.6.18 wurden mit Hilfe der Radlobby Schwarzatal die Räder unserer Schüler der 2. Klassen auf ihre Verkehrstauglichkeit überprüft, sodass am 22.6.18 der Radausflug in Angriff genommen werden konnte. Herr 

 

Heinfellner von der Radlobby Schwarzatal und der Turnlehrer Herr Stein radelten mit den Schülern nach Neunkirchen. Dort wurde die Freiwillige Feuerwehr besucht, die Fahrzeuge und die Ausrüstung besichtigt, die Kinder übten sich beim Wasserzielschießen und wurden mit dem 32m hohen Feuerwehrkran über die Dächer der Stadt befördert, wobei ein atemberaubender Ausblick genossen werden konnte. Anschließend ging es ins Stadtzentrum, wo die müden Radfahrer mit Unterstützung der Klima-und Energiemodellregion Schwarzatal auf ein Eis eingeladen wurden. Dann machten sich alle unfallfrei zurück auf den Weg zur Schule. Den Kindern sollte unter anderem bewusst werden, dass sie mit einfachen Mitteln ihren ökologischen Fußabdruck verringern können.

Wir bedanken uns bei der Freiwilligen Feuerwehr Neunkirchen, der Radlobby Schwarzatal und der Klima- und Modellregion Schwarzatal für die Ermöglichung dieses lehrreichen Ausfluges.