Gewaltpräventionstag 2017

 

 

 

Einen ganzen Tag im Zeichen der Gewaltprävention gestalten und verbringen – in der NMS Pottschach wird das möglich gemacht!

 

Am 22. November 2017 war es heuer soweit und die SchülerInnen ließen sich auf spannende Spiele, klassenspezifische Konfliktlösungen und ein anregendes Theaterstück ein. In allen Klassen wurde ein Klassenrat abgehalten, bei welchem die Kinder persönliche Anliegen, Erwartungen, Wünsche, Schwierigkeiten und dergleichen innerhalb des Klassenverbandes vorbringen und thematisieren konnten. Moderiert durch die Klassensprecher und Klassensprecherstellvertreter sowie unterstützt durch die Klassenvorstände wurde versucht, Lösungen zu den gewünschten bzw. besprochenen Themen zu finden. Die 1. Klassen fanden heraus, dass auch das gemeinsame Trommeln eine Möglichkeit sein kann, eigene Aggressionen sowie Vorurteile gegenüber Anderen abzubauen. Frau Martina Motsch vermittelte auf einfühlsam-kreative Weise den richtigen Umgang mit Djembé, Cachon und Co., was den Kindern sehr großen Spaß bereitete. Außerdem versuchten die einzelnen Klassen, kooperative Spiele und knifflige Aufgabenstellungen zu lösen. An das jeweilige Alter angepasst wurden Spielsituationen ausgewählt und vorbereitet, bei denen die SchülerInnen ihre Sozialkompetenzen üben und verstärken konnten. Teamgeist, Kooperation, Problemlösungskompetenz, Konzentration, Hilfsbereitschaft, Kreativität und auch die Auseinandersetzung mit persönlichen Grenzen waren dabei gefragt. Ab dem späteren Vormittag besuchte uns wie schon im Vorjahr die Theatergruppe Nemesis (http://www.theater-nemesis.at/) aus Wien. Das Stück „Jenny`s Traum“, welches das Thema „Cyber-Mobbing“ behandelte, kam beim jungen Publikum sehr gut an. Mit einer eingehenden Nachbesprechung des Theaterstücks im Klassenverband endete der Gewaltpräventionstag auch schon wieder.

 

Fazit: es war ein vielseitiger und abwechslungsreicher Tag, der wie im Flug verging!