Fastenaktion im kath. Religionsunterricht

 

Unser Fastenvorsatz dieses Jahr lautete „Den alten Menschen ausziehen, den neuen Menschen anziehen“. Unter diesem Motto begannen wir unseren „Frühjahrsputz“, und zwar nicht nur in unseren Herzen, sonder auch in unseren Kleiderschränken. Unsere Säcke füllten sich schnell mit Spielzeug und Kinderkleidung. Denn mit diesen Sachen konnten wir zu Ostern armen Kindern in der Slowakei große Freude machen.

In der Karwoche brachten wir unsere Geschenke in ein Kinderheim nach Trnava (Slowakei). Dort wurden wir von der Leiterin des Kinderheimes mit großer Freude und Dankbarkeit empfangen. Bei einem Kaffee erzählte sie uns über ihre Arbeit, über die Probleme, mit denen sie täglich kämpfen müssen, und darüber, wie sehr sie auf solche Spenden angewiesen sind.

„Das Geld ist zu knapp,“ erzählte sie. „Die Kinder müssen vor allem genug zum Essen haben. Dann kommen die Schulsachen und Schuhe. Für Bekleidung bleibt nur wenig übrig.“

Diese Aktion hat uns allen gezeigt, wie wichtig es ist, dass wir mit offenen Augen durch die Welt gehen, die Not anderer sehen und bereit sind, eine helfende Hand zu reichen. Denn manchmal können wir mit geringem Aufwand Großes bewirken.